Fällungsarbeiten

  • Schwerzugängliche Standorte
  • Fällungsarbeiten mit Hubarbeitsbühnen und Seilklettertechnik
  • Stückweises abtragen in Klettertechnik
  • Wurzelstockfräsen

Hauptaspekt unserer Arbeit ist die Baumerhaltung und Pflege für gesunde und sichere Bäume.

Was aber, wenn Bäume krank oder  nicht mehr stand & bruchsicher sind? Wenn sich das Baumumfeld stark verändert (Baustellen oder Neuanlagen)?

Der Baum einfach zu gross geworden ist (z.B. im beengten Hausgarten) und sich aus fachlicher Sicht die Schnittmassnahme / Einkürzung zu stark in das biologische Gleichgewicht des Baumes auswirken wird und den Baum zu stark schädigen würde? In diesem Fall ist es besser den Baum zu entnehmen.

Bäume werden gepflanzt, ohne dass man sich wirklich im Klaren zu sein scheint, wie gross die Art eigentlich werden kann.

Leider muss man auch sehr oft beobachten dass der Privatmann oder Laie, der sich für eine  Baum und Gartenbepflanzung entscheidet, vom Fachmann im Kundengespräch völlig falsch beraten wird.

Von Architekten, in Katalogen / Gärtnereien & Baumschulen werden sehr oft falsche Höhenangaben und Zuwächse der verschiedenen Baumarten gemacht.

Bäume werden direkt (oft nur 1-2 Meter) neben Immobilien / Häuser / Dächer / Schwimmbäder oder Gehwege gepflanzt, oder Bebauungen werden direkt ins Umfeld von Altbaumbeständen geplant und umgesetzt.

Aus vergangener Baustellenerfahrung können wir nur berichten.

Irgendwann ist dann der Zeitpunkt gekommen und die ersten Probleme sind da.

Häufig ist von Kunden zu hören:

  • “Bäume machen Dreck.”
  • “Die Dachrinnen sind ständig voll Laub.”
  • “Die Wurzeln gehen ins Haus und verstopfen die Kanäle.”
  • “Wir haben keine Sonne mehr im Umfeld.”
  • “Wege werden durch den Wurzelstock hoch gedrückt.”
  • “Der Baum ist eigentlich viel zu gross geworden.”
  • “Hätten wir gewusst wie gross der Baum wird.”
  • “Aber echt schade, wir hängen so an ihm. Wurde zur Geburt des Kindes gepflanzt”

 

Wir führen Baumfällungen mit Seilklettertechnik oder mit Hubarbeitsbühnen durch.
Je nach Standort oder Gegebenheit wird die entsprechende Fällungsmaßnahme genutzt
Bei sehr vielen Anfragen geht es immer wieder um Bäume die weder mit Maschinen oder sonstigen Hilfsmittel zu erreichen sind.

Auch ein sehr grosser Faktor, der die Kunden abschreckt, sind die hohen Kosten in Verbindung mit dem  Einsatz von Hubarbeitsbühnen.
Zunehmend ist  die Seilklettertechnik eine bessere Alternative. Welche Technik sich tatsächlich zur Durchführung der Fällung eignet, richtet sich wirklich nach der Gegebenheit des Baumumfelds.

Mit der Seilklettertechnik sind wir in der Lage Bäume auch in sehr beengtem Baumumfeld gezielt zu fällen und abzutragen. Kronen und Stammteile können abgeseilt und zu Boden gebracht werden. Das Gelände wir nicht mit schweren Maschinen verdichtet.
Bei der Fällung wird der Garten / die Grünanlage und z.B. die Unterpflanzung so weit es geht verschont und erhalten.
Baumpflege fängt schon bei der richtigen Planung / Pflanzenauswahl an.

Baumpflegeteam Müller
Sprechen sie uns an, sehr gerne sind wir für sie da.

Ihr Partner für ihre Baum & Grünanlagenpflege.

 

 

 

 

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok